Frauenfußball-Nationalmannschaft Gut gerüstet zur Weltmeisterschaft 2023

Von dpa | 24.10.2022, 12:23 Uhr | Update am 24.10.2022

Der Kalender für die deutschen Fußballerinnen für die nächste Zeit steht: Zunächst eine Reise ins Land USA und im Februar 2023 ein Trainingslager. Danach bestreiten sie verschiedene Testspiele und kommenden Sommer die Weltmeisterschaft.

Bei der Weltmeisterschaft 2023 trifft Deutschland in der Vorrunde auf die Teams aus Marokko, Kolumbien und Südkorea.

Vorbereiten auf die WM

Die Trainerin Martina Voss-Tecklenburg will ihre Mannschaft gut vorbereiten auf das große Turnier in Australien und Neuseeland.

„Zunächst werden wir im November nach Amerika reisen und mit der USA gegen einen Top-Gegner spielen“, erklärte sie. Im Februar folge ein Trainingslager. Außerdem sind Testspiele gegen Mannschaften aus Südamerika und Asien geplant, die so ähnlich spielen wie die WM-Gegner.

Erst vor wenigen Monaten hatte es die deutsche Mannschaft bei der Europameisterschaft bis ins Finale geschafft. „Wir haben uns Respekt verschafft“, sagt die Trainerin. „Das Schwierigste im Fußball ist jedoch, Erfolge zu bestätigen – das haben wir im nächsten Jahr fest vor!“

Noch keine Kommentare