Brandgefahr in der Wohnung Vorsicht vor den Teelicht-Öfen

Von dpa | 17.10.2022, 15:00 Uhr | Update am 17.10.2022

Die Anleitung klingt einfach: Ein paar Teelichter nebeneinander stellen, einen Blumentopf dicht darüber hängen - und schon wird es warm. Weil das Heizen im Moment teuer ist, suchen Menschen nach Lösungen, um etwas Wärme abzubekommen. Teelicht-Öfen sind aber eine gefährliche Idee.

Solche Anleitungen findet man gerade viele. Von den Teelicht-Öfen jedoch sollte man lieber die Finger lassen, sagen etwa Feuerwehrleute. Die Teelichter würden bei den Öfen so dicht stehen, dass sich zusätzlich das Wachs entzünden könnte. Plötzlich steht der Ofen in Flammen und lässt sich mit Wasser nicht mehr löschen. Das ist gefährlich.

Besser ist es zum Beispiel, sich eine Wärmflasche mit aufs Sofa oder ins Bett zu nehmen. Dafür muss man zwar Wasser aufkochen. Man riskiert aber keine brennende Wohnung.

Noch keine Kommentare