Ziel des Verkehrsministers Eine Million Ladesäulen für E-Autos in Deutschland

Von dpa | 19.10.2022, 14:55 Uhr | Update am 19.10.2022

Stecker rein, Strom laden und weiterfahren. So einfach soll das gehen mit den E-Autos. Die brauchen Strom statt Benzin oder Diesel. Mit ihrem Batterie-Antrieb gelten sie als umweltfreundlicher. Jedoch fehlen an vielen Orten Ladesäulen dafür.

Ganz so einfach ist es eben nicht. Ladesäulen für Strom stehen längst nicht an jeder Ecke. Vor allem außerhalb der Großstädte finden sich eher wenige. Das bedeutet dann lange Wege zum Aufladen. Insgesamt gibt es in ganz Deutschland etwa 70.000 öffentliche Ladestellen.

Der Verkehrsminister will das ändern: „Wir haben keine Zeit zu verlieren“, sagte Volker Wissing am Mittwoch. Denn nur wenn das Aufladen einfach ist, würden auch mehr Leute ein E-Auto fahren wollen.

Sein Ziel: In etwa acht Jahren soll die Zahl der öffentlichen Ladepunkte auf eine Million steigen.

Noch keine Kommentare