Feiertag in den USA Thanksgiving ist das Fest mit dem Truthahn

Von dpa | 22.11.2022, 15:04 Uhr | Update am 22.11.2022

Am Donnerstag feiern viele Amerikanerinnen und Amerikaner das Fest Thanksgiving (gesprochen: sänksgiwing). Das ist eine Art Erntedankfest. Der Feiertag ist in dem Land USA ähnlich wichtig wie Weihnachten.

An Thanksgiving kommen Familien zusammen und es gibt ein großes Festessen. Mitten auf dem Tisch steht dabei oft ein gebratener Truthahn.

Vor dem Fest werden also eine Menge dieser Vögel geschlachtet. Dabei gibt es die Tradition, dass der Präsident einzelne Truthähne begnadigt. Das heißt, diese Tiere bleiben am Leben. Am Montag begnadigte Joe Biden zwei Truthähne namens Chocolate und Chip.

Ein Truthahn für Vegetarier

Natürlich gibt es auch in den USA Menschen, die sich vegetarisch oder vegan ernähren. Die essen an diesem Feiertag keinen echten Truthahn. Stattdessen kommt vielleicht ein sogenannter „tofurky“ auf den Tisch. Das Wort setzt sich zusammen aus den Worten Tofu und turkey. Letzteres ist das englische Wort für Truthahn. Es handelt sich also um einen Tofu-Truthahn.

Noch keine Kommentare