Nur wenige Male im Jahr Supermond am Mittwochabend: Blick in den Himmel lohnt sich

Von dpa | 12.07.2022, 16:16 Uhr

Wenn der Vollmond am Horizont erscheint, wird er größer und heller wirken als sonst. So groß und hell erscheint er nur wenige Male im Jahr. Supermond wird dieses Ereignis genannt.

Für einen Supermond müssen zwei Dinge gleichzeitig passieren. Erstens: Der Mond muss ein Vollmond sein. Das ist er rund einmal pro Monat, immer dann, wenn die Sonne seine der Erde zugewandte Seite anstrahlt. Zweitens: Der Mond muss der Erde besonders nah kommen. Das passiert alle 27,5 Tage und ist möglich, weil sich der Mond in einer eierförmigen Bahn um die Erde dreht.

Die beste Zeit zum Gucken ist in Süddeutschland ab etwa 21.30 Uhr und in Norddeutschland ab 22.20 Uhr. Vielleicht versperren zwischendurch einige Wolken die Sicht. Ein Wetter-Experte erwartet aber, dass wir den Supermond in ganz Deutschland sehen könnten.

Noch keine Kommentare