Städte-Partnerschaften Berlin und Paris sind miteinander befreundet

Von dpa | 28.10.2022, 14:21 Uhr

Hamburg ist es mit Chicago, Köln mit Barcelona, München mit Kiew. Miteinander befreundet sind nicht nur Menschen, sondern auch Städte und Gemeinden. Das nennt sich Städte-Partnerschaft.

Wenn Städte miteinander Freundschaften pflegen, kommen zum Beispiel Politikerinnen und Politiker aus diesen Orten öfter mal zu Besuch. Schulen organisieren Klassenfahrten in die Partnerstadt, Sportwettbewerbe werden gemeinsam veranstaltet. Auch Musiker und andere Künstler reisen an.

Die beiden Hauptstädte Berlin und Paris sind jetzt schon 35 Jahre lang offiziell miteinander verbunden. Darum lud gerade auch Berlins Bürgermeisterin Franziska Giffey Fachleute aus Paris zu einem Treffen ein.

Sie tauschten sich über Themen aus, die speziell große Städte beschäftigen: etwa, wie man mit dem dichten Straßenverkehr umgeht. Oder wie man es schafft, schneller mehr Wohnungen zu bauen.

Noch keine Kommentare