Kindernachricht des Tages Freibad statt Springbrunnen

Von dpa | 02.08.2022, 16:41 Uhr

In den nächsten Tagen wird es wieder heiß, dann ist Erfrischung und Abkühlung gefragt. Manche Leute gehen dafür sogar in Springbrunnen statt etwa ins Schwimmbad. Das ist aber nicht überall eine gute Idee.

In den Städten Leipzig, Dresden und Mainz ist das Baden in Springbrunnen zum Beispiel verboten. Der Grund: Das Wasser ist in den Brunnen nicht so sauber wie im Schwimmbad oder in der Badewanne. Auf dem glatten Boden kann man außerdem ausrutschen und sich verletzen. Die Stadt Dresden rät deswegen: „Abkühlung bitte anderswo suchen“.

Dabei wird es Mitte der Woche wieder sehr heiß. Wetter-Experten erwarten viel Sonne und am Mittwoch bis zu 37 Grad Celsius. Donnerstags könnte die Temperatur an einigen Orten sogar auf 39 Grad klettern.

Noch keine Kommentare