Schule in Taicang Mit dem FC Bayern in China Fußball lernen

Von dpa | 08.11.2022, 13:34 Uhr | Update am 08.11.2022

Der FC Bayern ist auch im Ausland ziemlich bekannt. Fans hat der Fußball-Club nicht nur in Deutschland, sondern in vielen anderen Ländern der Welt. Das gilt auch in China, dem riesigen Land in Asien mit Hunderten Millionen Einwohnern.

Dort eröffnet der FC Bayern jetzt eine Fußballschule. Das gab der Verein am Dienstag bekannt. Die Schule liegt in Taicang, einer Stadt im Osten von China. Dort sollen dann zum Beispiel Jugendtrainer des FC Bayern arbeiten.

Die Partnerschaft mit der Schule solle unter anderem helfen, neue Talente zu entdecken, sagt der Verein. Außerdem sehen die Bayern große Chancen für den Fußball allgemein in China.

Hinzu kommt: Hat der Verein mehr Fans, kann er noch mehr Geld verdienen. Denn Fans kaufen Tickets für Spiele und Dinge wie Schals und Trikots. Auch deshalb will der FC Bayern in China noch bekannter werden.

Noch keine Kommentare