Gegen die Unterdrückung von Mädchen und Frauen Schauspielerin Taraneh Alidoosti unterstützt Proteste im Iran

Von dpa | 10.11.2022, 16:42 Uhr

Im Iran kennen sie sehr viele Menschen. Denn dort gehört Taraneh Alidoosti zu den bekanntesten Schauspielerinnen des Landes. Doch nun könnte Taraneh Alidoosti Probleme bekommen.

Auf Instagram hat sie nämlich ein Foto von sich ohne Kopftuch und mit einem Plakat hochgeladen. Auf dem Plakat steht übersetzt: Frau, Leben Freiheit. Damit hat die Schauspielerin gezeigt: Sie unterstützt die Proteste im Iran. 

Hier kannst du dir den Post von Taraneh Alidoosti auf ihrem Instagram-Profil ansehen:

Proteste seit vielen Wochen

In dem asiatischen Land gehen seit Wochen Menschen zum Demonstrieren auf die Straße, vor allem Frauen. Sie wehren sich gegen die Unterdrückung von Mädchen und Frauen und fordern mehr Freiheit.

Im Iran schreibt das Gesetz zum Beispiel vor, dass Frauen und Mädchen ab neun Jahren ein Kopftuch tragen müssen. Sie dürfen zu bestimmten Zeiten auch nicht alleine auf die Straße gehen.

Demonstrierende sind mutig

Der Protest kann für die Menschen gefährlich werden. Denn die Regierung geht oft hart gegen die Protestierenden vor und nimmt sie zum Beispiel fest. Es wurden auch Menschen getötet.

Wer dennoch protestiert oder die Demos unterstützt, weiß, dass er sich in Gefahr begibt. Sich wie Taraneh Alidoosti für mehr Freiheit einzusetzen, ist deshalb sehr mutig. 

Noch keine Kommentare