Internationale Raumstation Russland will Zusammenarbeit im Weltraum beenden

Von dpa | 26.07.2022, 15:52 Uhr

Auf der Internationalen Raumstation ISS arbeiten Menschen aus unterschiedlichen Ländern. Die Station wird von Raumfahrtbehörden aus den USA, Russland, Europa, Kanada und Japan betrieben. Doch am Dienstag kündigte ein Land seinen Ausstieg an: Russland. 

„Natürlich werden wir alle unsere Verpflichtungen gegenüber unseren Partnern erfüllen, aber die Entscheidung über den Ausstieg aus dieser Station nach 2024 ist gefallen“, sagte Juri Borissow am Dienstag. Er ist der neue Chef der russischen Raumfahrtbehörde Roskosmos.  

Russland will eigene Raumstation

Ein Grund für die Probleme ist der Angriff Russlands auf die Ukraine. Viele Länder stehen auf der Seite der Ukrainer und arbeiten nicht oder weniger mit Russland zusammen. Im Weltraum ging die Zusammenarbeit bisher jedoch weiter. Vor dem Ausstieg aus der ISS will Russland mit dem Bau einer eigenen Raumstation beginnen.

Noch keine Kommentare