Küstenschutz in Schleswig-Holstein Deiche werden regelmäßig überprüft

Von dpa | 26.09.2022, 12:52 Uhr | Update am 26.09.2022

An der Nordseeküste ist es oft windig oder sogar stürmisch. Bei einer Sturmflut drückt der Wind das Hochwasser Richtung Küste. Damit das Land nicht überschwemmt wird, haben die Menschen an vielen Orten Deiche gebaut.

Die Deiche werden auch Küstenschutzbauwerke genannt. Regelmäßig kontrollieren Fachleute, ob sie noch stabil sind. Seit Montag werden die ersten Deiche im Westen des Bundeslands Schleswig-Holstein begutachtet.

Weil es gerade im Herbst und Winter viele heftige Sturmfluten geben kann, werden die Deiche überprüft. Im Frühjahr wird dann noch mal nachgeguckt. Dann schauen die Fachleute, welche Schäden die Stürme an den Deichen angerichtet haben. Anschließend können sie die Bauwerke ausbessern.

Noch keine Kommentare