Rede des Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier Gemeinsam stark sein und streiten können

Von dpa | 28.10.2022, 16:23 Uhr | Update am 28.10.2022

Hält der deutsche Bundespräsident eine Rede, kann er ziemlich sicher sein: Eine Menge Leute hören genau hin. Ein Grund dafür ist: Bundespräsident ist das höchste Amt in Deutschland. Ein anderer: Vom Staatsoberhaupt erhoffen sich manche Leute besonders kluge Gedanken.

Damit ist nicht die tägliche Politik gemeint, denn dafür ist die Regierung zuständig. Es geht eher um Ideen zum Zustand und der Zukunft unseres Landes.

Der jetzige Bundespräsident heißt Frank-Walter Steinmeier. In seiner Rede am Freitag sprach er über schwierige Themen wie den Krieg Russlands gegen die Ukraine. Er meinte: „Es kommen härtere Jahre, raue Jahre auf uns zu.“ Der Bundespräsident sagte aber auch, Deutschland habe eine Menge Kraft. Die helfe jetzt in schwierigen Zeiten.

Doch Frank-Walter Steinmeier meinte auch, es fehlt etwas: Deutschland müsse bereit sein für Konflikte, und es müsse mit Kritik etwa aus anderen Ländern rechnen. Er forderte, dass sich mehr Menschen für die Gemeinschaft einsetzen sollten.

Noch keine Kommentare