Politik in Großbritannien Liz Truss verliert gegen einen Salatkopf

Von dpa | 21.10.2022, 16:13 Uhr | Update am 24.10.2022

Im Land Großbritannien sind viele vom Chaos genervt und geschockt. Dort trat am Donnerstag nach nur sechs Wochen die Regierungschefin Liz Truss zurück. Zuvor war auch ihr Vorgänger zurückgetreten.

Liz Truss hatte viele Menschen und die Wirtschaft verunsichert. Sie versprach zum Beispiel Steuersenkungen.

Nicht durchdachte Pläne

Steuern nennt man das Geld, das Menschen und Firmen an den Staat zahlen, damit dieser Geld für seine Aufgaben hat. Durch Steuersenkungen hätte der Staat erst mal weniger Geld bekommen.

Doch Liz Truss hatte nicht erklärt, wie das fehlende Geld ausgeglichen werden soll. Später nahm sie die Pläne zurück.

Haltbar wie ein Salatkopf

Schon vorab hatten einige Leute Zweifel, dass Liz Truss lange im Amt bleibt. Eine Zeitung meinte, die Regierungschefin sei bloß so lange haltbar wie ein Salat.

Eine andere Zeitung griff das auf: Vor etwa einer Woche stellte sie ein Bild von Liz Truss neben einen Salatkopf. Am Donnerstag war dann klar: Während der Salat noch einigermaßen frisch aussah, hatte sich Liz Truss aus ihrem Amt verabschiedet.

Wer ihr Nachfolger oder ihre Nachfolgerin wird, stand am Freitag noch nicht fest.

Noch keine Kommentare