Waldbrände in Hessen Es wächst neues Grün in abgebrannten Wäldern

Von dpa | 05.10.2022, 16:42 Uhr | Update am 05.10.2022

Wo einmal Wald war, sind nur noch verkohlte Baumstümpfe zu sehen. Auch im Bundesland Hessen gab es im August größere Waldbrände. Dabei ist viel Wald zerstört worden. Doch nach dem Feuer sprießen wieder erste Grashalme aus dem Boden.

Viele Bäume sind glücklicherweise nur zum Teil verbrannt. Diese Bäume wachsen ganz natürlich wieder nach. Auf den verbrannten Flächen wachsen Pflanzen sogar richtig gut. Denn die Asche beinhaltet viele Nährstoffe.

Die Waldflächen, auf denen nichts mehr wächst, sollen neu bepflanzt werden. Fachleute erwarten, dass im nächsten Frühjahr dort wieder Pflanzen wie Fingerhut, Weidenröschen oder Birken wachsen werden.

Noch keine Kommentare