Nobelpreis für Medizin Svante Pääbo erforscht die Ursprünge des Menschen

Von dpa | 03.10.2022, 17:12 Uhr | Update am 04.10.2022

Dem heutigen Menschen ähnelnde Lebewesen gibt es schon seit mehreren Millionen Jahren. Viele davon sind inzwischen längst wieder ausgestorben, zum Beispiel der Neandertaler. Dazu forscht der schwedische Wissenschaftler Svante Pääbo. Er bekam dafür nun den Nobelpreis.

Der moderne Mensch lernte viele Dinge, die ihm beim Überleben halfen: zum Beispiel, Werkzeug zu nutzen und Feuer zu machen. Viele Forscher beschäftigten sich damit, wie sich der Mensch im Laufe der Zeit entwickelt hat. Dabei geht es auch darum, was genau ihn von seinen frühen Verwandten unterscheidet.

Einer der berühmtesten Forscher ist Svante Pääbo. Er kommt aus dem Land Schweden, forscht aber in der deutschen Stadt Leipzig. Am Montag bekam er einen der wichtigsten Preise für Forscherinnen und Forscher: den Nobelpreis. Die Auszeichnung bekam Svante Pääbo auch für seine Forschung zu den Neandertalern.

Neandertaler lebten vor Tausenden Jahren und hatten gemeinsame Kinder mit den Menschen. Svante Pääbo untersuchte unter anderem alte Knochen. So stellte er fest, dass wir Menschen noch heute Spuren der Neandertaler in uns tragen.

Noch keine Kommentare