Reparaturen an der Fehmarnsundbrücke Klettern über dem Meer

Von dpa | 21.09.2022, 16:43 Uhr | Update am 21.09.2022

Wer so hoch arbeiten will, braucht eine gute Sicherung. Das galt am Mittwoch für Seilkletterer auf einer bekannten Brücke in Norddeutschland. Die Fehmarnsundbrücke verbindet die Insel Fehmarn in der Ostsee mit dem Festland.

Über die etwa ein Kilometer lange Brücke fahren Autos und Züge. Von Weitem sieht sie aus wie ein großer Bogen über dem Meer.

Inzwischen ist das Bauwerk fast 60 Jahre alt und braucht Reparaturen. Nächstes Jahr sollen die dicken Stahlseile der Brücke gegen neue ausgetauscht werden.

Seilkletterer bereiten die Reparaturen vor

Um diese Arbeiten vorzubereiten, hatten sich die Seilkletterer so weit nach oben gewagt. Sie befestigten zwei Arten Seilschellen, mit denen die kreuzenden Halteseile verbunden werden.

Welche Art sich besser eignet, soll erst getestet werden. Klar ist aber schon: „Die neuen Seile sind dicker als die bisherigen, außerdem sind sie ummantelt.“ Das sagte ein Mitarbeiter der Deutschen Bahn, die sich um die Brücke kümmert.

Noch keine Kommentare