Aktivistin auf TikTok Hieu Luu setzt sich für Rechte von Menschen mit Behinderung ein

Von dpa | 29.11.2022, 15:52 Uhr | Update am 29.11.2022

Für Menschen mit Behinderung gibt es einige Hürden im Alltag. Darauf machen betroffene Menschen in den sozialen Medien aufmerksam. Worum es dabei geht und was sie sich wünschen, liest du hier.

Sie wartet und wartet und wartet. So lange, bis ein Bus mit Rampe kommt. Denn Hieu Luu sitzt im Rollstuhl. Sie lebt in Hanoi, der Hauptstadt des Landes Vietnam in Asien. Dort sind die Gehwege oft voller Löcher und die Straßen verstopft. Auf solche Probleme macht Hieu Luu in kurzen Videos auf der Plattform TikTok aufmerksam. 

Viele Hürden auch in Deutschland

Auch in Deutschland sind viele Bereiche für Menschen mit Behinderung nicht zugänglich. Unter anderem haben längst nicht alle U-Bahn-Eingänge einen Fahrstuhl. An Automaten fehlt oft die Sprachfunktion für Blinde.

Laura Gehlhaar und Raúl Krauthausen setzen sich ein

Deshalb machen auch hier Menschen in den sozialen Medien auf Probleme aufmerksam. Beispiele sind Laura Gehlhaar und Raúl Krauthausen. Beide sitzen im Rollstuhl und setzen sich für die Rechte von Menschen mit Behinderung ein.

Noch keine Kommentare