Fußball-EM in England Deutsche Fußballerinnen träumen vom nächsten Titel

Von dpa | 04.07.2022, 16:56 Uhr

Fußball-Fans können sich auf ein paar spannende Wochen freuen. Am Mittwoch beginnt die Europameisterschaft der Frauen in England. Hier erfährst du einiges dazu.

Die deutschen Fußballerinnen haben schon oft die Europameisterschaft gewonnen. Doch inzwischen sind die Gegnerinnen viel stärker geworden. Trotzdem will die Mannschaft in England den nächsten Titel.

Das Turnier

Alle vier Jahre kämpfen Nationalmannschaften aus Europa um den EM-Titel. Das ist im Frauenfußball inzwischen genauso wie bei den Männern. Diesmal findet der Wettbewerb in England statt. Das Eröffnungsspiel zwischen England und Österreich wird am Mittwochabend angepfiffen. Das Finale findet am 31. Juli statt.

Die Deutschen haben den EM-Titel schon achtmal geholt. Doch inzwischen ist die Konkurrenz stärker geworden. Auch andere Länder haben gute Fußballerinnen in ihren Mannschaften.

Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg hat ihren Spielerinnen kein Ziel gesetzt. „Ich bin niemand, der sagt, die Frauen müssen ins Finale oder ins Halbfinale kommen, sonst ist das eine Enttäuschung“, sagte sie. Trotzdem will das deutsche Team zeigen, dass es um den Titel mitspielen kann. 

Die Gegnerinnen

Richtig los geht die EM für Deutschland am Freitag. Dann steht das erste Gruppenspiel gegen Dänemark an. Am 12. Juli warten die starken Spanierinnen. Das letzte Gruppenspiel wird am 16. Juli gegen Finnland angepfiffen. Die beiden besten Mannschaften jeder Gruppe kommen eine Runde weiter. Im Viertelfinale könnte Deutschland auf das Team aus England treffen.

Die Favoritinnen

Die Gastgeberinnen haben in den heimischen Stadien einen Vorteil. Schließlich werden sie von den meisten Zuschauerinnen und Zuschauern bejubelt. Die Engländerinnen wollen bei ihrer EM also um den Titel mitspielen.

Die jüngste Europameisterschaft haben die Spielerinnen aus den Niederlanden gewonnen. Auch sie hatten damals einen Heimvorteil. Als die stärkste Mannschaft gelten aber die Spanierinnen um die derzeit wohl beste Spielerin der Welt: Alexia Putellas.

Noch keine Kommentare