Keine Energie mehr Für mehr Zeit mit der Familie: Neuseelands Regierungschefin tritt zurück

Von dpa | 19.01.2023, 21:36 Uhr

Weil die Arbeit zu anstrengend ist und sie kaum Zeit für ihre Familie hat, möchte Jacinda Ardern nicht mehr die Regierungschefin von Neuseeland sein. Deshalb hat sie am Donnerstag ihren Rücktritt angekündigt.

Wer ein Land regiert, hat meist von früh morgens bis spät abends viel zu tun. Das braucht nicht nur Zeit, sondern auch richtig viel Energie. Die politische Chefin des Landes Neuseeland erklärte am Donnerstag: Ihre Energie sei aufgebraucht, sie trete zurück. Wörtlich sagte Jacinda Ardern: „Politiker sind Menschen. Wir geben alles, was wir können, so lange wir können. Und dann ist die Zeit gekommen. Und für mich ist es Zeit.“

Politische Chefin möchte mehr Zeit mit ihrer Familie verbringen

Ihr Job hat Jacinda Ardern auch nicht so richtig viele Pausen gelassen, damit sie bei ihrer Familie sein konnte, etwa ihrer vier Jahre alten Tochter Neve. An ihre Tochter gerichtet sagte Jacinda Ardern am Donnerstag: „Mama freut sich darauf, dieses Jahr mit dabei zu sein, wenn du eingeschult wirst.“ Zu ihrem Partner sagte sie, dass sie nun endlich heiraten sollten. „Ich freue mich darauf, wieder Zeit mit meiner Familie zu verbringen.“

Einige Tage wird Jacinda Ardern aber noch in ihrem Amt bleiben. Bis dahin soll eine Nachfolgerin oder ein Nachfolger gefunden werden.

Noch keine Kommentare