Nachricht des Tages Forscher beobachten Weltraumschrott mit Spezial-Teleskop

Von dpa | 21.07.2022, 07:00 Uhr

Im Weltall fliegt ein kleiner Gegenstand herum. Er ist vielleicht so groß wie ein Lineal und mehr als 1000 Kilometer weit entfernt. Wie soll man davon auf der Erde etwas mitbekommen? Du wirst dich vielleicht wundern: Mit Spezial-Teleskopen ist das möglich. 

Ein solches Teleskop wurde am Mittwoch in einem Ort im Bundesland Baden-Württemberg eingeweiht. Es steht in einem 15 Meter hohen, gelben Turm mit einer weißen Kuppel. Mithilfe eines großen Spiegels und spezieller Laser lassen sich damit auch kleine Gegenstände im Weltraum beobachten.

Die Forscher haben es vor allem auf Weltraumschrott abgesehen. Das können etwa kaputte Satelliten sein. Manchmal prallen solche Teile in andere, die noch eine Weile funktionieren sollen. Solche Unfälle wollen die Fachleute mit dem Teleskop verhindern.

Die Forscher konzentrieren sich dabei auf Objekte, die zwischen 400 und 2000 Kilometer von der Erde entfernt sind. Zum Vergleich: Die Raumstation ISS ist etwa 400 Kilometer weit weg.

Noch keine Kommentare