Einbrecher in Museum in Bayern Wertvoller Goldschatz geklaut

Von dpa | 23.11.2022, 15:31 Uhr | Update am 23.11.2022

Dieser Schatz war kein Geheimnis. Im Gegenteil: Jeder durfte ihn sich ansehen, und zwar in einem Museum im Bundesland Bayern. Dort wurden mehr als 400 Goldmünzen in einer Vitrine ausgestellt.

Sie waren vor über 20 Jahren bei Ausgrabungen entdeckt worden, sind aber schon viel älter: mehr als 2000 Jahre! Auch deshalb ist der Schatz ungeheuer wertvoll. Und nicht allein deswegen, weil die Münzen aus Gold sind.

Jetzt aber sind sie verschwunden. Diebe haben nachts eine Tür des Museums im Ort Manching aufgebrochen und die Vitrinen mit Gewalt zerstört. Das ganze dauerte nur wenige Minuten, berichtete die Polizei am Mittwoch. „Die Fahndung, die Ermittlungen laufen auf Hochtouren“, sagte ein Minister. Es solle alles dafür getan werden, die Täter zu fassen und die Münzen zurück ins Museum zu bringen.

Noch keine Kommentare