Hören, was andere lesen Ein buntes Programm für Kinder auf der Frankfurter Buchmesse

Von dpa | 19.10.2022, 15:17 Uhr | Update am 19.10.2022

Eine Messe ist wuselig. Viele Leute laufen umher, um sich Sachen anzuschauen und miteinander zu sprechen. So geht es gerade auch bei der Buchmesse in der Stadt Frankfurt im Westen Deutschlands zu.

Dort zeigen zum Beispiel Verlage, welche Bücher sie im Angebot haben und was es Neues gibt. Dabei gibt es auch ein Programm für Kinder. Wie wäre es zum Beispiel mit einer Schatzsuche im Messe-Gewimmel?

Wer lieber zuhören statt suchen will, kann das auch. Denn auf Bühnen lesen Autorinnen und Autoren aus ihren eigenen Büchern vor.

Mit dabei ist etwa Alice Pantermüller. Sie hat die Bücher-Reihe „Mein Lotta-Leben“ geschrieben. Außerdem wird Katja Brandis aus ihren Woodwalkers-Geschichten lesen.

Wer ein Buch auf der Messe kauft oder mitbringt, kann sich außerdem etwas von den Autoren und Autorinnen hineinschreiben lassen. Das kann ein kleiner Gruß sein oder ein Autogramm. Man sagt auch: Man lässt sich das Buch signieren.

Noch keine Kommentare