Wahl in Niedersachsen Die Ampel-Regierung schaut auf die Landtagswahl

Von dpa | 10.10.2022, 15:56 Uhr | Update am 10.10.2022

Die Ampel schaut auf die Wahl im Bundesland Niedersachsen: Diesen Satz hat man gerade häufiger gehört. Allerdings können Verkehrsampeln doch gar nicht gucken. Wie ist der Satz also gemeint?

Das Wort Ampel steht in diesem Fall für etwas anderes: Nämlich für die Parteien, die Deutschland momentan zusammen regieren. Denn Parteien werden oft Farben zugeordnet. In der Regierung sind die rote SPD, die gelbe FDP und die Partei die Grünen. Das sind auch die Farben einer Ampel. Daher kommt die Bezeichnung.

Die SPD kann in Niedersachsen regieren

Für diese Parteien war die Landtagswahl am Sonntag in Niedersachsen wichtig. Denn was die Menschen in einem Bundesland entscheiden, zeigt auch, wie zufrieden sie mit der Regierung für ganz Deutschland sind.

Zwar konnte die SPD nicht mehr so viele Stimmen gewinnen wie bei der vergangenen Wahl. Es reicht aber, um die neue Regierung in Niedersachsen anzuführen. Am liebsten würde sich die Partei mit den Grünen zusammentun. Darüber wollen sie nun sprechen.

Gar nicht gut lief es für die FDP. Sie bekam nicht mal genug Stimmen, um im Parlament sitzen zu dürfen. Schuld daran sei die schlechte Zusammenarbeit mit SPD und Grünen in der Regierung, sagen manche. Andere glauben, dass es eher am Verhalten der FDP in der Regierung liegt.

Noch keine Kommentare