Nachricht des Tages Bunte Demonstration für Anerkennung

Von dpa | 04.07.2022, 08:00 Uhr

Bei dieser Demonstration ist eines sicher: Sie ist bunt. Denn beim Christopher-Street-Day in Köln hatten viele Besucher eine Regenbogenfahne dabei. Außerdem hatten sich manche fantasievoll verkleidet. Mehrere Hunderttausend Menschen waren am Sonntag bei der Demonstration dabei. Kurz sagt man CSD. Doch wofür wurde demonstriert?

Der CSD sieht nach Spaß aus, doch darum geht es nicht nur. Gemeinsam treten Menschen auf, die zum Beispiel lesbisch, schwul, bisexuell oder trans sind.

Sie zeigen etwa, dass Frauen Frauen lieben können oder Männer Männer. Sie demonstrieren auch dafür, dass sie so anerkannt werden, wie sie sind. Viele Menschen tun das aber nicht.

Der Name CSD erinnert an ein Ereignis vor mehr als 50 Jahren in den Vereinigten Staaten von Amerika. In der Christopher Street in der Stadt New York wollten Polizisten Homosexuelle festnehmen - wie so oft.

Denn Homosexualität war dort damals verboten. Die Homosexuellen lehnten sich im Jahr 1969 dagegen auf. Mit dem CSD will man auch an den Aufstand in der Christopher Street erinnern.

Noch keine Kommentare