Kindernachricht des Tages Brasilien lässt eingelegtes Herz aus Portugal einfliegen

Von dpa | 24.08.2022, 11:47 Uhr

Brasilien hat vor 200 Jahren seine Unabhängigkeit von Portugal erklärt. Anlässlich der Feierlichkeiten zum Jubiläum wurde nun ein Herz aus Portugal eingeflogen.

Es ist das Herz des ersten Kaisers von Brasilien. Peter I., so sein Name, war von 1822 bis 1831 Kaiser von Brasilien. Sein Leichnam ruhte erst in Portugal, später wurde er in Brasilien beerdigt.

Das Herz des ersten Kaisers wird sonst jedoch weiterhin in einer Kirche in Portugal aufbewahrt. Es liegt in einem Glasbehälter mit fünf Schlüsseln. Eine spezielle Flüssigkeit sorgt dafür, dass es nicht zerfällt. 

Am Dienstag wurde das Herz mit einem Flugzeug nach Brasilien geflogen und dann mit einer Luxus-Limousine weitergefahren. Dort wird es nun zur Feier des Unabhängigkeitstags ausgestellt.

Noch keine Kommentare