Kindernachricht des Tages Eine Wildblume ist Botschafter für mehr Naturschutz

Von dpa | 20.10.2022, 14:56 Uhr | Update am 20.10.2022

Seit über vierzig Jahren wählt eine Stiftung die Blume des Jahres. Sie möchte darauf aufmerksam machen, dass viele Wildpflanzen geschützt werden müssen. Heute wurde bekannt gegeben: Die Kleine Braunelle ist „Blume des Jahres 2023“.

Sie ist klein und wächst auf Wildblumenwiesen, an Rändern von Waldwegen und an sonnigen Standorten. Im Sommer sitzen auf ihren vielen blau-violetten Blüten Hummeln, Schmetterlinge und Bienen. Die Insekten saugen den Nektar der Blume. Die Pflanze heißt Kleine Braunelle.

Am Donnerstag wurde die Kleine Braunelle von einer Naturschutzorganisation zur „Blume des Jahres 2023“ ernannt. Damit möchte die Organisation darauf aufmerksam machen, dass viele heimische Wildpflanzen in der Natur verschwinden.

Ziel ist es, Wiesen mit verschiedenen Arten zu erhalten. Denn obwohl die Kleine Braunelle robust ist, wachsen in manchen Regionen Deutschlands immer weniger davon.

Mehr Informationen:

KiWi sind die Nachrichten für Kinder im Internet. Mit den Maskottchen Piet, dem Pottwal, Ole, der Eule und Paula, der Ente, könnt ihr hier jeden Tag Nachrichten lesen, hören und sehen. KiWi findet ihr, wenn ihr hier klickt.

Noch keine Kommentare