Bergmannstag in Sachsen Ein Fest mit feierlichem Zapfenstreich

Von dpa | 11.09.2022, 13:30 Uhr | Update am 12.09.2022

Wusstest du, dass ein Zapfenstreich früher ein Signal für Soldaten war? Damit sollten sie in ihr Lager zurückkehren. Am Wochenende gab es einen Zapfenstreich auf einer Veranstaltung in Sachsen. Was das bedeutet, erfährst du hier.

Mit einer Trommel oder Trompete wurde Soldaten musikalisch das Zeichen gegeben: Jetzt ist Schluss, sie müssen zurück in ihr Lager gehen - und sozusagen ins Bett.

Eine feierliche Zeremonie

Wenn heute ein Zapfenstreich veranstaltet wird, ist es eher eine besonders feierliche Zeremonie: etwa um eine bedeutende Person zu ehren. Militärische Musik gehört aber auf jeden Fall dazu. Das galt auch für den bergmännischen Zapfenstreich am Wochenende im Bundesland Sachsen.

Bergmännischer Zapfenstreich in Sachsen

Dort traten jede Menge Musikanten auf, die Marschmusik spielten und dabei spezielle Kleidung trugen. Die erinnerte an die Tradition des Bergbaus. Damit ist die Arbeit gemeint, bei der aus Gestein wertvolle Rohstoffe herausgeholt werden.

Noch keine Kommentare