Kindernachricht des Tages Abitur mit 12 Jahren: Ruben ist außergewöhnlich klug

Von dpa | 07.08.2022, 06:08 Uhr

Andere Schüler machen mit 17, 18, 19 Jahren oder sogar noch später Abitur. Ruben hat es gerade mit zwölf Jahren bestanden. Und wie geht es jetzt weiter?

Der zwölfjährige Ruben ist außergewöhnlich klug. Er hat gerade Abitur gemacht. In seinem Alter kommen andere Kinder erst in die sechste Klasse. Aber Ruben fängt bald schon an, an einer Universität Informatik zu studieren, also Computerwissenschaften.

Dort wird er mit Abstand der Jüngste sein. Das macht ihm aber nichts aus: „Ich bin stolz und glücklich, dass ich mein Abi habe und freue mich auf das Neue, das jetzt kommt“, erzählte er einer Reporterin. 

Früher als andere Dinge zu können ist für Ruben normal. Schon mit fünf konnte er lesen. Er hatte es sich unbemerkt selbst beigebracht. Ruben ist höchstbegabt. So nennt man Menschen mit einer ungewöhnlich großen Intelligenz. 

Die Begabung hat für ihn viele Vorteile. Zum Beispiel hat Ruben irre schnell Programmieren gelernt und spricht mehrere Sprachen. Der Nachteil: „Im Kindergarten habe ich mich gelangweilt und wollte in die Schule. In der Grundschule habe ich mich schnell gelangweilt. Und als ich in die fünfte Klasse kam, wurde es mir auch langweilig.“

Ruben hat auch ganz normale Hobbys

Das heißt aber nicht, dass Ruben deshalb ständig lernt! Er mag auch Freizeit, etwa Schwimmen, Kartfahren und Tennis.

Ruben freut sich aufs Studium – auch wenn für ihn einige Beschränkungen gelten und manches anders laufen wird als für die volljährigen Studierenden. Und er denkt schon an die Zeit nach der Hochschule: „Ich möchte ein Unternehmen gründen. Autoindustrie oder Pharmaindustrie würde ich gerne probieren.“

Noch keine Kommentare