Vogelgrippe bei den Zugvögeln Störche haben weniger Nachwuchs

Von dpa | 12.09.2022, 14:59 Uhr | Update am 12.09.2022

Woran erkennst du, dass der Sommer vorbei ist? Die Zugvögel machen sich auf den Weg nach Süden. Gerade viele junge Störche sind schon aufgebrochen. Von denen haben dieses Jahr allerdings weniger junge Tiere überlebt.

Wärmere Orte als Ziel

Auf ihrer Reise fliegen die Störche oft sehr weit: bis nach Spanien oder sogar nach Afrika. Für manche Störche aus dem kühlen Nordeuropa ist aber Deutschland schon warm genug und das Ziel.

Weniger junge Störche in diesem Jahr

Tierschützer im Bundesland Niedersachsen haben nun aber festgestellt: Dieses Jahr haben weniger Jungtiere überlebt. Denn auch Vögel können krank werden. „Die Vogelgrippe hat dieses Mal die Störche erwischt“, sagte einer der Tierschützer.

Der Weißstorch hat staksige Beine und einen langen Hals. Du erkennst ihn an seinem roten Schnabel, mit dem er gern mal laut klappert. Deswegen wird er auch Klapperstorch genannt.

Noch keine Kommentare