Vogelgrippe an den Küsten Sorge um die Gesundheit von Vögeln

Von dpa | 18.10.2022, 14:48 Uhr | Update am 18.10.2022

Am Himmel ist was los: Viele Zugvögel sind in Schwärmen unterwegs. An manchen Stellen in Deutschland treffen sogar verschiedene Arten zusammen und sind nah beisammen. Im Sommer sind viele Seevögel an der Vogelgrippe erkrankt.

Dass verschiedene Vogel-Arten zusammentreffen, ist normal. Dennoch schauen Experten für die Gesundheit von Wildvögeln jetzt genauer hin. Sie machen sich Sorgen. Denn in diesem Sommer sind vor allem an den Küsten Seevögel krank geworden und gestorben. Sie hatten die Vogelgrippe.

Die Fachleute halten weitere Erkrankungen für möglich: Denn wenn neue Wildvogel-Gruppen bei uns eintreffen, könnten sie sich ebenfalls mit dem Virus anstecken. Auch Hühner oder Gänse in Geflügel-Betrieben können die Krankheit bekommen. Menschen seien durch das Vogelgrippe-Virus eher nicht gefährdet, sagen Fachleute.

Noch keine Kommentare