Basteltipp Häschen-Tüten für Ostern

Von Tanja Liebmann-Décombe | 05.04.2022, 23:00 Uhr

Wir zeigen dir mit unserer Foto-Anleitung, wie du mit Papier und Geschick tolle Ostertütchen falten kannst.

Du möchtest Ostern jemandem eine Freude bereiten? Dann bastle doch eine schöne Tüte aus Papier und befülle sie mit einer Überraschung. Wir zeigen dir, wie es geht.

Du brauchst: Papier (am besten DIN A4 und in unterschiedlichen Farben), Filzstift, Schere, Tesa oder Washi-Tape, Büro- oder Foldbackklammern. Und jetzt kann es Schritt für Schritt losgehen:

Nimm ein Blatt Papier und falte es so, dass die kürzeren Ränder in der Mitte zusammenkommen und fixiere alles von oben bis unten mit Tesa.

Klappe die Ränder nun erneut in die Mitte in Richtung Tesastreifen.

Dann klappst du alles wieder auf und drückst den Teil mit dem Tesastreifen nach oben. Falte nun die seitlichen Kanten nach innen, so dass das Gebilde von der Seite wie eine Art Sanduhr aussieht.

Klappe jetzt an einer Seite die äußeren und oberen Ecken der „Sanduhr“ in die Mitte, also bis zu der Linie, wo der Tesa klebt. Die unteren Ecken klappst du auf die Seite ohne Tesa.

Klappe nun die Spitze des entstandenen Dreiecks um (egal, auf welche Seite) und falte danach dein Papier so auf, dass du an dieser „Dreieck-Stelle“ den Boden deiner Tüte mit Tesa oder Washi-Tape fixieren kannst.

Male ein Hasengesicht auf die Tüte und schneide oben ein bisschen ab, so dass zwei Ohren entstehen.

Befülle deine Tüte – zum Beispiel mit Süßigkeiten oder anderen Überraschungen. Mit einer Büro- oder Foldbackklammer kannst du die Tüte verzieren und verschließen.

Noch keine Kommentare