Neu im Kino Wie Pettersons Zuhause zum Schutzraum für die Mucklas wird

Von Barbara Leuschner | 19.10.2022, 12:41 Uhr

Die Mucklas sind ein wenig wie die Olchis – sie brauchen Chaos zum Leben. Deshalb ist ihr Lebensraum bedroht, als der Hanssons Kramladen einen neuen Besitzer bekommt.

Die Menschen machen den Mucklas das Leben nicht leicht. Denn sie werden immer ordentlicher! Aber gerade das Chaos und mächtiges Durcheinander brauchen Mucklas, um unauffällig kleine Dinge verschwinden zu lassen. Damit wird dann gebastelt oder einfach nur Quatsch gemacht. Im Kramladen von Herrn Hansson fühlen sie sich deshalb sehr wohl.

Als Herr Hansson stirbt, ändert sich alles! Denn der neue Besitzer ist nicht nur sehr ordentlich, sondern auch noch ein Kammerjäger! Der kann die Mucklas, die für Menschen unsichtbar sind, sogar riechen! Von Kammerjäger Karl gejagt, müssen die kleinen Freunde der Unordnung schnellstmöglich ein neues Zuhause finden.

Besserwisserin Svunja, der kleine Smartö und sein großer Bruder Tjorben werden auserwählt, um diesen Ort zu finden. In einer Prophezeiung der Alten soll dort ein Mann mit lustigem Hut leben...

Wie gefährlich es für die drei Mucklas in der Welt da draußen werden kann und warum es wichtig ist, zusammen zu halten und sich zu vertrauen, das erfährst du ab Donnerstag im Kino in dem Film „Die Mucklas und wie sie zu Pettersson und Findus kamen“.

Noch keine Kommentare