Neu im Kino Mit den Boonie Bears nach Wildland

Von Barbara Leuschner | 22.04.2022, 13:43 Uhr

Ein Freizeitpark, in dem sich Menschen in Tiere verwandeln: Das gibt’s im neuen Kinofilm „Boonie Bears - Ein tierisches Abenteuer“ zu sehen.

Holzfäller Vick lebt mit seinen Bärenfreunden Bramble und Briar in einer kleinen Hütte im Wald. Vick möchte endlich einmal richtig viel Geld verdienen und hat sich deshalb einen Reisebus gekauft. Damit möchte er Touristen durchs Land kutschieren. Doch leider klappt das mit den Reisegruppen nicht so recht - und nun hat Vick eine Menge Schulden bei der Bank.

Gute Freunde lassen sich nicht abschütteln

Als Bramble und Briar im Fernsehen die Werbung für den neu eröffneten Freizeitpark Wildland sehen, hat Vick eine Idee: Bei einem im Park veranstalteten Wettbewerb gibt es nämlich eine riesige Summe für den Gewinner! Dann wären Vicks Probleme gelöst! Heimlich macht er sich ohne seine Freunde auf den Weg nach Wildland, nicht ahnend, dass Bramble und Briar ihm natürlich auf den Fersen sind.

Im Freizeitpark Wildland können sich Menschen mithilfe eines Armreifs in jedes gewünschte Tier verwandeln, das sie seit Kindertagen schon einmal sein wollten. Parkbesitzer Tom hat zudem noch eine neueste Erfindung: Man kann sich in Hybridformen aus verschiedenen Tieren verwandeln! Aber irgendetwas stimmt mit dieser Erfindung nicht...

Werden Vick, seine Bärenfreunde und Parkfotografin Shirley herausfinden, warum sich die Hybridtiere so merkwürdig verhalten? Und welche Rolle spielt eigentlich ein gewisser Leon, den Tom unbedingt loswerden will?

Anworten auf diese Fragen liefert dir der Animationsfilm „Boonie Bears - Ein tierisches Abenteuer“, der jetzt im Kino läuft. Etwas verwunderlich sind die beiden sprechenden Bären Bramble und Briar. Aber die müssen wohl einfach mit von der Partie sein, weil sie die Helden der gleichnamigen chinesischen Kinder-Animationsserie sind.

Noch keine Kommentare