Kinderbuch-Tipp Die Olchis und ihr neuer Freund Harald, das Mammut

Von Luka Marie Nehl | 26.11.2022, 09:00 Uhr

Die Olchis begeben sich auf ein neues krötiges Abenteuer: Zusammen mit Professor Brausewein reisen sie zurück in eine andere Zeit. Dort wollen sie ein Mammut aufspüren und mit nach Schmuddelfing nehmen. Was kann dabei schon schiefgehen?

Die Olchis von Erhard Dietl gibt es nun schon seit mehr 30 Jahren. Die freche grüne Familie hat schon zahlreiche Abenteuer zusammen erlebt.

Im Band „Die Olchis im Land der Mammuts“ besucht Professor Brausewein die Olchis mit einer neuen Erfindung und einer fantastischen Idee: Zusammen mit den Olchi-Kindern möchte er wieder in der Zeit zurückreisen. Und zwar bis zu der Zeit, als auf der Erde noch Mammuts lebten. Denn er glaubt: ein Mammut aufspüren und sich danach einen Pulli aus Mammut-Fell stricken – das würde ganz schön Eindruck machen.

Brenzlige Begegnung mit Steinzeitmenschen

In Sibirien begegnen die Reisenden aber erstmal jagenden Steinzeitmenschen. In einer spannenden Szene retten sie einem jungen Wollhaar-Mammut das Leben. Aber dann müssen sie selber vor den Speeren der Menschen fliehen. Zum Glück ist das Olchi-Baby zuhause so neugierig. Es spielt zur gleichen Zeit mit dem Beamer, der den Professor und die Olchi-Kinder zurückholen soll.

Ein Mammut in Schmuddelfing

Die Zeitreisenden entkommen den Steinzeitmenschen ganz knapp. Und dann beginnt die Geschichte erst richtig: Denn das junge Mammut ist mitgekommen. Von da an müssen die Olchi-Kinder auf ihren neuen Freund Harald aufpassen. Das Mammut in Schmuddelfing nicht aus den Augen zu verlieren, ist gar nicht so einfach...

Das Mammut in der Welt der Olchis zwischen all den Erwachsenen, Kindern, Eisverkäufern und Hunden in Schmuddelfing führt zu lustigen Begegnungen. Und es ist wunderbar zu lesen, wie sich die Olchi-Kinder um ihren neuen Freund kümmern. „Die Olchis im Land der Mammuts“ ist eine spannende, krötige Geschichte für alle kleinen und großen Leser ab sechs Jahren. Wirf hier einen Blick ins Buch.

Und noch mehr zu den Olchis findest du auf ihrer Website.

Noch keine Kommentare