Kinderbuch-Tipp Jungssachen und Mädchenkram: Abenteuer von „Lotti und Otto“

Von dpa | 21.10.2022, 09:00 Uhr

Mädchen sind lieb und schüchtern, Jungen wild und mutig? Viele Menschen stellen sich das so vor. Das findet Autorin Collien Ulmen-Fernandes nicht so gut und will zeigen, dass es auch umgekehrt sein kann. Sie hat das Buch „Lotti und Otto“ über zwei Otterkinder geschrieben.

Die beiden Otterkinder sehen sich zum Verwechseln ähnlich. Aber sie sind sehr verschieden: Der Otter-Junge Otto ist zurückhaltend und traut sich nicht viel zu. Das Otter-Mädchen Lotti geht hingegen keinem Abenteuer aus dem Weg.

Von Wettbewerben und Kostümpartys

17 Geschichten gibt es in dem Buch mit den schönen Zeichnungen, die Carola Sieverding gemalt hat. Sehr lustig ist der Rülps-Wettbewerb. Otto hat überhaupt keine Lust, daran teilzunehmen. Er würde viel lieber einen Back-Wettbewerb veranstalten. Doch schließlich traut er sich doch - und schafft mit der geheimen Hilfe seiner Freundin Lotti sogar den Sieg.

Liebevoll erzählt die Autorin auch über eine Kostümparty. Lotti erscheint dabei im glitzernden Anzug, während Otto einen langen, rosa Rock trägt. Die Freunde sind erstaunt. Doch Lotti sagt: „Jeder sollte anziehen dürfen, was er oder sie möchte.“

Das dritte Buch über Lotti und Otto

Collien Ulmen-Fernandes hat bereits zwei Bilderbücher über „Lotti und Otto“ veröffentlicht. Der neue, dritte Band ist nun ein Kinderbuch mit neuen Geschichten über Jungssachen und Mädchenkram. Die Autorin ist auch als Moderatorin und Schauspielerin im Fernsehen zu sehen. Auch dabei zeigt sie immer wieder: Typisch Jungs und typisch Mädchen, das muss nicht sein.

Das Buch „Lotti & Otto. Neue Geschichten über Jungssachen und Mädchenkram“ ist geeignet für alle Kinder ab fünf Jahren.

Noch keine Kommentare