Ihr regionaler Kfz-Markt

Leserin gewinnt Wochenende Mit dem BMW i3 voll elektrifiziert  

Von Lothar Hausfeld


Georgsmarienhütte. „Super, einfach wunderbar.“ So schwärmt Petra Wesselkamp aus Georgsmarienhütte, die in unserer Zeitung ein Wochenende im elektrischen BMW i3 gewonnen hat.

Der Smart-Fahrerin fiel der Abschied sichtlich schwer, als der fast lautlose Stromer wieder abgeholt wurde. Bisher beschränkte sich Wesselkamps Erfahrung mit Elektroautos auf eine kurze Mitfahrt auf der Rücksitzbank. „Der BMW i3 ist ein faszinierendes Auto. Man fällt damit auf, man wird angesprochen. Auch im Bekanntenkreis war der i3 am Wochenende natürlich ein Gesprächsthema. Ich habe jeden Kilometer mit dem Auto genossen.“

Auch das Laden am öffentlichen Stromnetz stellte Petra Wesselkamp vor keinerlei Schwierigkeiten. „Problemlos“ sei es nach einer kurzen Einführung der Technik durch BMW-Mitarbeiter Timo Schäfer gewesen; sowohl an der öffentlichen Ladesäule im heimischen Georgsmarienhütte als auch in Osnabrück, wo der i3 während eines kurzen Shoppingabstechers auflud, füllte der kompakte i3 seinen Energiespeicher klaglos wieder auf.

Auch das Einbinden des Smartphones in das Fahrzeug gefiel der Georgsmarienhütterin, doch besonders positiv fällt ihr Fazit des Wochenendes im BMW i3 unter Einbeziehung der ökologischen Komponente aus. „Der Umweltgedanke spielt für meinen Mann und mich beim Autofahren auf jeden Fall eine große Rolle.“ Nach dem rundum begeisternden Wochenende steht der i3 jedenfalls auf der Wunschliste ganz weit oben. „Ein VW California und ein BMW i3 – das wär’s“, lacht Wesselkamp. Um aber gleich nachzuschieben: „Ein schöner Traum.“