Achte Generation Golf bleibt Golf

Von Jan Wrege

Für den Golf 8 bietet VW neben einer namenlosen Basisversion noch die neuen Ausstattungslinien "Life", "Style" und "R-Line". Foto: VWFür den Golf 8 bietet VW neben einer namenlosen Basisversion noch die neuen Ausstattungslinien "Life", "Style" und "R-Line". Foto: VW
Hardy Mutschler

Porto. Die Silhouette ist vertraut, ganz klar: Das ist ein Golf. Die Designer des VW-Bestsellers sind 45 Jahre nach dem Auftritt der ersten Generation der Grundidee treu geblieben. Aber Nummer acht ist recht sportlich geraten, mit 4,28 Metern einen Tick länger und etwas niedriger, mit einer markanten Front und schmal geschnittenem Voll-LED-Scheinwerfern. Insgesamt ist es optisch wieder nur ein kleiner Schritt von einem Golf zum nächsten – aber das ist seit 1974 das Erfolgsrezept. 35 Millionen Stück hat VW gebaut, durchschnittlich alle 40 Sekunden wird ein Golf verkauft.

Dass es so weitergeht, ist nicht ausgemacht. Von allen Seiten wird der Klassiker bedrängt. Der Trend zum SUV ist ungebrochen, junge Menschen arbeiten nicht mehr auf den ersten Neuwagen-Kauf – oft ein Golf – hin und im eigenen Stall wächst

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN