zuletzt aktualisiert vor

Ein Festessen samt Vorspeise Zum Nachkochen: Weihnachtliches Raclette für alle

Von Birgit Eckhoff

Meine Nachrichten

Um das Thema Gut zu wissen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Besonders gut schmeckt das Festessen an einem weihnachtlich dekorierten Tisch. Foto: Birgit EckhoffBesonders gut schmeckt das Festessen an einem weihnachtlich dekorierten Tisch. Foto: Birgit Eckhoff

OSNABRÜCK. Mit großen Schritten gehen wir auf das Weihnachtsfest zu. Das nachfolgende Menü beginnt mit einer Vorspeise, gefolgt vom Raclette-Essen. Reste werden am 2. Weihnachtsfeiertag zu einer Pizza verarbeitet. Alle Zutaten sind für etwa vier Personen berechnet.

Für die Vorspeise: 4 große Champignons, 4 Tomaten, Salz/ Pfeffer, 1 Knoblauchzehe, 1 kleine Zwiebel, etwas Basilikum.

Für das Raclette-Essen: 200 Gramm Raclette-Käse oder für den veganen Käse-Ersatz: 4 Esslöffel Margarine, 3 Esslöffel Mehl, 250 Milliliter Wasser, 2 Teelöffel Senf, Salz/Pfeffer, 8 Esslöffel Hefeflocken, etwa 200 Gramm Fleisch wie: Hähnchenbrust, Rinder- oder Schweinefilet, Lachs oder Garnelen, 8 Kartoffeln, 2 Paprika, 1 Dose Champignons, 2 Tomaten, 1 Dose Mais, 2 Zwiebeln, 1 Zucchino, 4 Eier (gekocht), 1 Glas Oliven, einige Peperoni, Gewürze, Saucen und alles Weitere nach eigenem Gusto.

Für den Pizzateig: 400 Gramm Mehl, 1 Würfel Hefe, 250 Milliliter lauwarmes Wasser, 2 Esslöffel Olivenöl, 1 Teelöffel Salz, zusätzlich 1 Glas Tomatensauce.

Zubereitung:Für den veganen Käseersatz: Margarine in einem Topf schmelzen. Mehl zugeben und zu einer Mehlschwitze verrühren. Wasser einfüllen und verrühren. Mit Salz, Pfeffer und Senf würzen. Hefeflocken unterrühren und kurz aufkochen lassen und in ein Schälchen füllen.

Für die Vorspeise: die Stiele aus den Champignons trennen. Tomaten waschen, entstielen und in kleine Stücke schneiden. Zwiebel und Knoblauch pellen und fein würfeln. Alles mit Salz, Pfeffer und etwas Basilikum würzen und in die Champignons füllen. Darauf geriebenen Käse oder für die vegane Variante jeweils einen Esslöffel Käseersatz auf die Champignons geben. Bei etwa 180 Grad im Backofen für 20 Minuten gratinieren.

Für das Raclette: Das Fleisch in mundgerechte Stücke schneiden und in Schälchen füllen. Rohes Gemüse putzen, waschen und zerkleinern. Kartoffeln schälen und für etwa 15 Minuten in Salzwasser vorkochen, abgießen und in Scheiben schneiden. Zum Fest aus den Kartoffeln mit einer Plätzchenform daraus Sterne ausstechen. Geht übrigens auch klasse mit dem Raclette-Käse. Alle vorbereiteten Zutaten in Schälchen füllen. Jetzt nur noch alles weihnachtlich am Tisch anrichten und einen schönes Weihnachtsfest mit den Lieben genießen.

Für die Pizza: Aus den für den Pizzateig aufgeführten Zutaten einen geschmeidigen Teig herstellen, gut durchkneten und bis zur Weiterverarbeitung ruhen lassen. Teig in kleine Stücke teilen und so ausrollen, dass sie in die Raclette-Pfännchen passen. Mit Tomatensauce und Zutaten nach Geschmack belegen. Mit Käse bestreut im Raclette-Grill backen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN