zuletzt aktualisiert vor

Ab 1.November drohen hohe Strafen Thailand: Rauchverbot an vielen beliebten Stränden

Meine Nachrichten

Um das Thema Gut zu wissen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Lieber Essen statt Rauchen: Ab dem 1.November 2017 soll in Thailand an 20 beliebten Stränden das Rauchen fast komplett verboten werden. Foto:Imago/Arnulf HettrichLieber Essen statt Rauchen: Ab dem 1.November 2017 soll in Thailand an 20 beliebten Stränden das Rauchen fast komplett verboten werden. Foto:Imago/Arnulf Hettrich

Osnabrück. Ab dem 1.November 2017 soll in Thailand an 20 beliebten Stränden das Rauchen fast komplett verboten werden.

Nach Angaben des ORF betrifft das Verbot unter anderem den Patong Beach auf Phuket sowie einige Strände in Pattaya, Hua Hin und Cha Am. Ab dem 1. November darf man an diesen Stränden nur noch in als Raucherzonen gekennzeichneten Abschnitten rauchen. Die Badegäste müssen die Zigarettenstummel in einen Container werfen, ehe sie den Strand betreten. Beobachter schließen nicht aus, dass ein solches Rauchverbot in Zukunft generell für alle Strände in Thailand eingeführt wird.

Geldstrafe oder Haft

Bei Verstoß drohen saftige Strafen: Möglich ist eine Geldstrafe in Höhe von cirka 1000 Euro. In einigen Medien ist auch von 2500 Euro die Rede. Im schlimmsten Fall muss der Raucher mit einer Gefängnisstrafe von einem Jahr rechnen.

Grund für das Verbot ist die Verseuchung der Strände mit unzähligen Zigarettenkippen. So seien alleine in Patong innerhalb eines Monats mehr als 138.000 Zigarettenstummel gefunden worden, heiß es in Medienberichten.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN