zuletzt aktualisiert vor

Süßer Liebesbeweis aus Hefeteig Rezeptidee für Muttertag: Krebbel in Herzchenform

Von Birgit Eckhoff

Meine Nachrichten

Um das Thema Gut zu wissen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Verführerisch in Form und  Geschmack: Herzkrebbel. Foto: Birgit  EckhoffVerführerisch in Form und  Geschmack: Herzkrebbel. Foto: Birgit  Eckhoff

Osnabrück. Am Sonntag ist Muttertag. Viele kleine und große Kinder danken ihren Müttern an diesem Tag auf besondere Art: mit Blumen, mit Frühstück am Bett, mit selbst gebastelten Geschenken oder gebackenen Leckereien. Möchten Sie Ihrer Mutter auch eine besondere Freude bereiten? Hier eine Backidee für Krebbel.

Andernorts nennt man sie auch Berliner, Krapfen oder Pfannkuchen. Aber egal, wie man sie nennt, lecker sind sie immer! Und in Herzform sieht das knusprige Gebäck gleich doppelt so köstlich aus.

Zutaten für etwa 30 Herzkrebbel:

- 375 Gramm Mehl

- 25 Gramm Hefe

- 45 Gramm Zucker

- 180 Milliliter Milch,

    lauwarm

- 45 Gramm Butter,

    geschmolzen

- 1 Ei

- 1 Prise Salz

- Schalenabrieb von

    einer Zitrone

- Butterschmalz

Außerdem:

- Kochtopf

- Herzausstechformen

- Zucker zum Bestreuen

Zubereitung:

Mehl in eine Schüssel sieben. In die Mitte des Mehls eine Vertiefung hineindrücken. Die Hefe in die lauwarme Milch hineinbröckeln und darin auflösen, ein wenig Zucker dazugeben. Die aufgelöste Hefe in die Vertiefung geben, etwas Mehl darüberstreuen und die Schüssel mit einem Tuch zudecken. Den Vorteig für circa 15 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.

Sobald der Teig deutlich größer geworden ist, den restlichen Zucker und die geschmolzene Butter unterrühren. Eier, Salz und Zitronenschalenabrieb auf den Mehlrand geben. Das restliche Mehl darübersieben und den Teig gut durchrühren, bis er Blasen schlägt. Den Teig mit ein wenig Mehl bestäuben und ihn ebenfalls zugedeckt mit einem Tuch an einem warmen Ort weitere 15 Minuten gehen lassen.

Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und mit einer Ausstechform Herzen ausstechen. Diese zum Ruhen und Aufgehen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen. In einem Topf Butterschmalz einfüllen und erwärmen. Es muss so viel Schmalz in dem Topf sein, dass die Herzen darin frei schwimmen können. Eine kleine Schüssel mit Zucker neben den Herd bereitstellen. Um zu testen, ob das Fett heiß genug ist, einfach die Rückseite des Kochlöffels in den Schmalz tauchen, wenn der Schmalz am Kochlöffel aufschäumt, ist er heiß genug. Die Herzen in den Topf geben. Die Herzen von beiden Seiten knusprig braun backen, herausnehmen und auf Küchenpapier auskühlen lassen. Abschließend Puderzucker auf die Herzen sieben. Bei der Kaffeetafel dazu Marmelade servieren. Zum Verschenken die Herzen in ein Tütchen packen und mit einem Herzanhänger verzieren.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN