Internet der Dinge Verbraucherschützer für Recht auf Reparatur

Im letzten Augenblick hat das fahrerlose Auto von Google einen Zusammenstoß mit einem Radfahrer verhindert. Doch was ist, wenn es zu einem Unfall kommt? Im Internet der Dinge herrscht große RechtsunsicherheitFoto: imago /Patrick FallonIm letzten Augenblick hat das fahrerlose Auto von Google einen Zusammenstoß mit einem Radfahrer verhindert. Doch was ist, wenn es zu einem Unfall kommt? Im Internet der Dinge herrscht große RechtsunsicherheitFoto: imago /Patrick Fallon

Osnabrück. Auf der Hannover Messe dreht sich alles um das Internet der Dinge. Einigen Nutzern ist der Spaß an der Zukunftstechnologie aber schon vergangen.

Der amerikanische Entwickler eines smarten Garagentoröffners machte nach einer derben Kundenkritik im Internet kurzen Prozess: Er kappte die Serververbindung der App des Kritikers und machte so dessen Bedienungstool unbrauchbar. Erst nach z

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN