Spinatnester und Eiersalat Praktisch, schnell und lecker: Rezepte für ein Osterbrunch

Von Birgit Eckhoff

Meine Nachrichten

Um das Thema Gut zu wissen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Osnabrück. Gibt es etwas Schöneres als Ausschlafen und später einen gemütlichen Osterbrunch mit der Familie und Freunden an den Feiertagen. Ein Osterbrunch ist praktisch, gut vorzubereiten und gemütlich. Er ist die ideale Mischung aus Frühstück und Mittagessen. Lassen Sie sich von unseren drei Osterbrunch Rezept-Ideen inspirieren.

Osternester

Zutaten für vier Personen:

  • 250 Gramm Mehl
  • 50 Gramm Puderzucker
  • Salz
  • ½ Würfel Hefe
  • 1 Eigelb
  • 30 Gramm Butter
  • 0,125 Liter Milch
  • 1 Tütchen Vanillezucker
  • 1 Ei, zum Bepinseln
  • Optional: Hagelzucker zum Bestreuen
  • 4 Eier, gekocht und gefärbt

Zubereitung:

Die ersten neun Zutaten zu einem geschmeidigen Hefeteig mit dem Mixer so lange verkneten bis sich der Teig von der Schüssel löst und Blasen wirft. Den Teig an einem warmen Ort für 30 Minuten gehen lassen, bis er etwa doppelt so groß ist. Den Teig in 12 Stücke teilen und zu 4 kleinen Zöpfen mit jeweils 3 Strängen flechten. Jeden Zopf zu einem kleinen Kranz formen (zirka 10 Zentimeter Durchmesser). Kränze auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und mit verquirltem Ei bepinseln. Nach Belieben mit Hagelzucker bestreuen. Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad etwa 15 – 20 Minuten backen. Jeweils mittig ein buntes Osterei platzieren und etwas andrücken.

Gebackene Spinatnester mit Ei

Zutaten für 4 Portionen:

  • 500 Gramm TK-Blattspinat
  • 4 Eier
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • Salz, Pfeffer und Muskat
  • 100 Gramm gewürfelter Schinken

Zubereitung:

Den Ofen auf 200 Grad vorheizen. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein zerkleinern. Einen Esslöffel Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebel und den Knoblauch darin andünsten. TK-Spinat in die Pfanne geben und erwärmen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Spinat in vier gleich große Portionen teilen und kreisförmig auf dem Backblech verteilen. Dabei eine Mulde für das Ei formen. Eier einzeln in eine Tasse schlagen und in die Mulde des Spinatnestes gleiten lassen. Den gewürfelten Schinken um das Ei herum verteilen und in den Ofen schieben. Für zirka 15 Minuten bei 200 Grad backen. Auf einem Teller anrichten und mit Salz und Pfeffer würzen.

Lesen Sie hier: So geht es: Osternester selber basteln

Eiersalat mit Radieschen

Zutaten für 4 Portionen:

  • 8 Eier
  • 1 Bund Radieschen
  • 200 Gramm Joghurt
  • 2 Esslöffel Mayonnaise (fettreduziert)
  • 1 Teelöffel Senf
  • 50 Gramm Petersilie
  • 1 Esslöffel Honig
  • Salz/ Pfeffer
  • Paprikagewürz
  • Saft von 1/2 Zitrone

Zubereitung:

Eier in 10 Minuten hart kochen, mit kaltem Wasser abschrecken und auskühlen lassen. Eier pellen und würfeln. Radieschen waschen und in grobe Würfel schneiden. Eier und Radieschen in eine Schüssel geben. Joghurt und Mayonnaise in einer anderen Schüssel verrühren. Senf dazugeben. Petersilie fein hacken und unterrühren. Dressing mit Salz, Pfeffer, Paprikagewürz, Honig und Zitronensaft abschmecken. Dressing über die Eier und Radieschen geben und vorsichtig vermischen. Den Radieschen Eiersalat zu frischen Toaste oder Baguette servieren. Guten Appetit und Frohe Ostern!


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN