Kein Telefon bis sieben Jahre Belgien verbietet Handys für Kinder

Von Helmut Hetzel

a:2:{s:7:"default";s:175:"2011 nutzte jedes vierte Kind in Deutschland zwischen sechs und sieben Jahren ein Handy oder Smartphone. Im Jahr zuvor war es nur etwa jedes sechste Kind. Foto: Imago";s:36:"3ba09086-c182-497e-b4a5-04b17e2d4ee6";s:166:"2011 nutzte jedes vierte Kind in Deutschland zwischen sechs und sieben Jahren ein Handy oder Smartphone. Im Jahr zuvor war es nur etwa jedes sechste Kind. Foto: Imago";}a:2:{s:7:"default";s:175:"2011 nutzte jedes vierte Kind in Deutschland zwischen sechs und sieben Jahren ein Handy oder Smartphone. Im Jahr zuvor war es nur etwa jedes sechste Kind. Foto: Imago";s:36:"3ba09086-c182-497e-b4a5-04b17e2d4ee6";s:166:"2011 nutzte jedes vierte Kind in Deutschland zwischen sechs und sieben Jahren ein Handy oder Smartphone. Im Jahr zuvor war es nur etwa jedes sechste Kind. Foto: Imago";}

Brüssel. Als erstes Land der Welt will Belgien den Verkauf von Handys und Smartphones an Kinder unter sieben Jahren verbieten. Das Verkaufsverbot soll in sechs Monaten in Kraft treten.

Die belgische Gesundheitsministerin Laurette Onkelinkx hat ein entsprechendes Gesetz dem Brüsseler Parlament zugeleitet. Sie begründet das bevorstehende Verkaufsverbot für Handys und Smartphones an Kinder, die jünger sind als sieben Jahre,

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN