Aberglaube: Was sind Rauhnächte? Warum man zwischen Weihnachten und Neujahr keine Wäsche aufhängt

Oh schaurig ist‘s aus dem Haus zu gehen – jedenfalls in den Rauhnächten, wenn die Wilde Jagd um die Häuser tobt.Oh schaurig ist‘s aus dem Haus zu gehen – jedenfalls in den Rauhnächten, wenn die Wilde Jagd um die Häuser tobt.

Osnabrück. Die Nächte zwischen Heiligabend und dem Drei Königsfest gelten seit jeher als unheimlich. Doch was hat es mit den Rauhnächten eigentlich auf sich? Und warum waschen manche Menschen zwischen Weihnachten und Neujahr keine Wäsche?

Um die Rauhnächte herum hat sich eine Menge unheimlicher Aberglauben angehäuft, der sich in vielen Einschränkungen manifestierte: Wäsche waschen? Verboten! Unordnung im Haus? Nicht gut. Als Frau in der Dunkelheit noch auf die Straße? Lieber

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN