„Das Grimoire des Wahnsinns“ Wenn Zauberei gegen Monster die Spieler irremacht


Osnabrück. Das Zauberbuch war tabu, doch die Magiestudenten wollten nicht hören. Jetzt haben sie ein Monster-Problem. Nur gemeinsam schaffen es die Spieler beim kooperativen Brettspiel „Das Grimoire des Wahnsinns“ (Iello/Heidelberger Spieleverlag) von Maxime Rambourg, den Spuk zu beenden.

Manchmal kann man dem Reiz, etwas Verbotenes zu tun, einfach nicht widerstehen. So geht es auch den Magiestudenten, die trotz aller Warnungen das Grimoire des Wahnsinns aufschlagen – und damit die im Buch gefangenen Monster befreien. Nun müssen alle Spieler beim kooperativen „Das Grimore des Wahnsinnes“ von Maxime Rambourg zusammen dafür sorgen, dass das Buch wieder zugeklappt wird. Das funktioniert natürlich nur mit mächtiger Zauberei.

So geht‘s: Auf jeder neuen Seite des Grimoires lauert ein Monster und droht, furchtbare Flüche auszusenden. Um dem zuwider zu handeln, verbessern die Spieler ihre Decks aus Elemente-Karten. Mit diesen können sie nicht nur die Bösewichte bekämpfen, sondern auch ihre Zauberkünste verbessern und Mitspieler außerhalb der Reihenfolge in Aktion bringen. Clever ist es, Karten in die persönliche Unterstützungszone zu legen. Dann können nämlich auch alle anderen darauf zugreifen. Problem sind aber nicht allein die Monster, sondern auch die Gefahr, dem Wahnsinn zu verfallen.

Spielwert: Welch intensive Diskussionen! Wer nutzt wann welchen Zauberspruch, um möglichst viele Flüche zu bannen? Um den anderen zu helfen. Um allgemein die Lage wieder in den Griff zu bekommen. Das Beratschlagen macht Spaß, fesselt sogar. Welche Kettenzaubereinen sind machbar, um unmöglich Scheinendes noch möglich zu machen? Manchmal ist es besser, einen folgenreichen Fluch über sich zu ergehen zu lassen. Das spart Ressourcen, die benötigt werden, um am Ende das stärkste Monster zu besiegen, um so zu gewinnen. Doch das ist nicht nur eine Frage der Strategie, sondern auch eine der Geduld und des Glücks, des Schicksals und des zu Beginn eingestellten Schwierigkeitsgrades.

Würfelwert: 4 (gut)

Das Grimoire des Wahnsinns (Iello/Heidelberger Spieleverlag) von Maxime Rambourg ist für 2 bis 5 Spieler ab 10 Jahren. Eine Partie dauert etwa 60 bis 90 Minuten; rund 35 Euro.

Weitere Spielekritiken finden Sie auf der Spielekenner-Themenseite.


Legende der Würfelnoten:

1 = schwach

2 = mittelmäßig

3 = ordentlich

4 = gut

5 = stark

6 = genial

0 Kommentare