zuletzt aktualisiert vor

Rezeptideen Grünkohl schmeckt im Eintopf, im Smoothie und im Muffin

Von Birgit Eckhoff


Osnabrück. Grünkohl schmeckt nicht nur mit Pinkel oder Kasseler, sondern glänzt auch als deftiger Muffin, in einem wärmenden Eintopf oder auch als Winter-Smoothie.

Osnabrück. Grünkohl kann eigentlich das ganze Jahr über angebaut und gegessen werden, doch erst durch die Kälte bekommt es seinen typisch würzig-süßen Geschmack. Deshalb gehört auch zu den klassischen Wintergemüsen und wird traditionell nu

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?

Rundum-Sorglos-Paket

Grünkohl bietet das Rundum-Sorglos-Paket: Kaum ein Gemüse enthält so viele Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente in einer ausgewogenen Zusammensetzung. Unter anderem stecken in Grünkohl viel Provitamin A, B-Vitamine, Folsäure sowie Vitamin C und E. Der Gehalt an Vitamin C ist so hoch, dass sich der Tagesbedarf schon mit einer Portion decken lässt. Darauf weist der Verbraucherinformationsdienst aid hin. Außerdem stecken in Grünkohl - wie in anderem Kohlgemüse auch - sekundäre Pflanzenstoffe, die antioxidativ wirken. Wissenschaftlich belegt ist, dass Grünkohl entzündungshemmend wirkt und das Krebsrisiko senkt.

Traditionell wird Grünkohl mit Wurst, Speck oder Kasseler gekocht. Doch das Gemüse lässt sich nicht nur deftig, sondern auch leicht und lecker zubereiten. Der krause Kohl schmeckt in der Suppe, im Auflauf, als Wokgemüse und als Beilage zu Fisch und Geflügel. Grünkohl kann man auch kurz in Salzwasser blanchieren und als Salatzutat verwenden, beispielsweise zusammen mit Oliven, Nüssen und getrockneten Tomaten. (dpa)

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN