Herbstanfang 2016 Wann beginnt der Herbst – kalendarisch und meteorologisch?

Der meteorologische Herbstanfang ist am 1. September. Foto: dpaDer meteorologische Herbstanfang ist am 1. September. Foto: dpa

Osnabrück. Langsam werden die Tage wieder kürzer. Ein klares Zeichen, dass der Sommer zu Ende geht. Doch wann beginnt der Herbst offiziell?

Der Herbstanfang kann auf drei verschiedene Weisen festgelegt werden.

Für Meteorologen beginnt der Herbst am 1. September und endet am 30. November. Das hängt damit zusammen, dass Wetterdaten für Klima-Statistiken immer nur für ganze Monate vorliegen und so besser vergleichbar sind. Aus diesem Grund beginnt auch der Winter für die Meteorologie bereits am 1. Dezember, der Frühling am 1. März und der Sommer am 1. Juni. Kurz vor Beginn des meteorologischen Herbstes wird es in Deutschland übrigens noch einmal richtig Sommer.

Acht Gründe, warum der Herbst besser als der Sommer ist

Der astronomische oder auch kalendarische Herbstanfang hängt vom Stand der Sonne über dem Äquator ab, dem sogenannten Äquinoktium oder auch Tag-und-Nacht-Gleiche. Steht die Sonne so, dass Tag und Nacht gleich lang sind, beginnt entweder der Frühling oder der Herbst. Dieser Tag kann variieren und fällt im Herbst 2016 auf den 22. September. Im Frühjahr war es der 20. März.

Die dritte Möglichkeit, den Herbstanfang zu definieren, ist der Entwicklungsstand der Pflanzen. Das wird phänologischer Herbstanfang genannt. Die dritte Jahreszeit beginnt etwa mit der Ernte von Pflaumen und Birnen oder mit der Blüte der Herbstzeitlosen. Vollherbst ist demnach, wenn das Laub der Bäume bereits verfärbt ist .


0 Kommentare