Weitverbreitet, aber umweltschädlich Palmöl: Regenwald-Vernichtung fürs Frühstück?


Osnabrück. Ob Fertiggerichte, Kosmetika oder Reinigungsmittel: Viele Produkte enthalten heutzutage Palmöl. Doch Anbau und Ernte folgen oft weder ökologischen noch sozialen Kriterien. Welche Alternativen gibt es?

Zum Anbau von Palmöl wird in der Regel Regenwald abgeholzt, nicht selten werden zudem Menschenrechte von den Unternehmen missachtet – da überrascht nicht, dass Palmöl umstritten ist. Vor- und Nachteile sowie mögliche Alternativen im Überbli

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN