Distel Miss „Willmott‘s Ghost“ Wie eine exzentrische Lady einer Pflanze den Namen gab

Bienen und Hummeln und viele andere Insekten werden von Eryngium giganteum Miss Willmott‘s Ghost regelrecht angezogen. Foto: Ingrid Beucke-AdlerBienen und Hummeln und viele andere Insekten werden von Eryngium giganteum Miss Willmott‘s Ghost regelrecht angezogen. Foto: Ingrid Beucke-Adler

Elfenbeindisteln sind ungemein dekorativ. Wie sie zu ihrem Namen „Miss Willmott’s Ghost“ kamen, ist die Geschichte einer exzentrischen englischen Garten-Lady und ihrer Vorliebe, bei Besuchen in fremden Gärten, ein paar Distelsamen fallen zu lassen.

Eryngium giganteum, so der botanische Name für das Elfenbein-Mannstreu, ist eine sehr dekorative Pflanze mit steifem Blütenstiel, auf dem walzenförmige Blütenköpfe stehen, die von einem Kranz silberfarbener Hüllblätter umrahmt sind. In Engl

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN