Robuste und bewährte Duos Diese Pflanzen passen gut zusammen

Von Ingrid Beucke-Adler


Osnabrück. Im Pflanzenreich gibt es einige Kombinationen, die uneingeschränkt empfehlenswert sind.

Bauernhortensien mit ihren rosa oder blauen Blütenbällen gehören zu den beliebtesten Blütensträuchern. Wenn sich die Färberkamille an die rosafarbenen Blütenbälle der Hortensie schmiegt, entsteht ein wunderbar warmes Bild und nimmt den Gehölzen etwas von ihrem starren Aussehen. Die Färberkamille gibt es auch in intensiveren Blütenfarben. Aber gerade dieses helle Gelb gibt nicht den Ton an, sondern unterstützt wirkungsvoll seine Begleiter. Ein wenig störend ist manchmal, wenn sie ihre langen Triebe einfach auf der Erde lagert. Aber etwas Lenkung der flexiblen Triebe kann das leicht vermeiden.

Färberkamille blüht den ganzen Sommer bis Oktober, wenn das Verblühte rechtzeitig entfernt wird. Die Sorte „Sauce hollandaise“ mit ihren cremegelben Blüten passt überall hin und veredelt ihr Umfeld. Hervorragend geeignet als Begleiter von blauen Hortensien sind zudem orangefarbene Türkenbundlilien .

Ohne Pastinaken und Bartnelken sind Bauerngärten gar nicht zu denken. Pastinaken sind frosthart. Viele Liebhaber der zarten Pastinakenblüten essen nicht alle Wurzeln auf, sondern lassen einige überwintern. Im Frühjahr werden sie dann zu passenden Partnern in der Rabatte gepflanzt. Ihre grüngelben Blütenteller zaubern Leichtigkeit in die Beete. Mit der alten Bauerngartenschönheit Bartnelke, aber auch mit einjährigem Klatschmohn ergibt sich ein wundervolles Sommerbild.

Die Bartnelken sind eine erprobte, wintergrüne Nelkensorte mit dunklem Laub, robust und wüchsig mit herrlichem Duft. Die zweijährigen Bartnelken säen sich an sonnigen Orten auf durchlässigen, nährstoffhaltigen Böden gern selbst aus.

Mit Azaleen Hybride „Goldtopas“ und Clematis macropetala „Floralia“ mit halb gefüllten Blüten gelingt eine besonders schöne Kombination. Beide Partner sind vollkommen winterhart und eignen sich auch für den kleinen Garten. Die Clematis ist frosthart und blüht sehr reich. Blütezeit von beiden ist je nach Wetter Ende Mai bis Mitte Juni. „Goldtopas“ hat einen außergewöhnlich guten Duft.